Brandgefahr durch Wärmedämmung?

24.11.2014 11:18 von Sara Wagner

4.800 Tonnen Styropor brennen in Ludwigshafen!

Hier einige Fakten, die Ihnen erlauben, sich selbst ein objektives Bild zu machen:

  • Schwer entflammbar heißt nicht unbrennbar, eben nur, dass es schwer zu entflammen ist. Wenn man dieses Material anzündet und die Flamme entzieht, hört es auf zu brennen. 
  • Eine Fassade mit Styropor/Neopor kann durchaus abbrennen, wenn sie von unten mit Flammen versorgt wird. Das kann z.B. bei Zimmerbränden passieren, wo Flammen aus dem Fenster schlagen und die Fassade nach oben hin abfackelt, wenn "vergessen" wurde, Brandriegel in die Fassade einzubauen. Doch Pfusch wird kleingeredet oder gar nicht erwähnt, dafür die angebliche Gefährlichkeit von Styropor gewaltig aufgebauscht.
    Bekannt sind drei Fälle aus den Jahren 2005 in Berlin, 2011 in Delmenhorst und012 in Frankfurt am Main. "Doch trotz dieser drei Fälle besteht kein Grund zur Panik", sagt Christian Stolte von der Deutschen Energie-Agentur
    (dena). Angesichts von bundesweit jährlich rund 200.000 Hausbränden sei die Zahl sehr gering.  
  • Abschließend noch zur Gefährlichkeit von Styropor/Neopor:
    Vom Styropor selbst geht keine Brandgefahr aus, wie von Gas, Strom oder dem Benzin in Ihrem Auto.
    Styropor hat weit weniger Brandrisiken als die Möbel und Gardinen in Ihrem Hause. Styropor bleibt ein gutes Dämmmaterial für Ihr Haus.

Zurück

Nachrichten

05.12.2013 10:56

ENEV 2014

Die Energiesparverordnung regelt die energetischen Anforderungen an Neubauten. Will ein Eigentümer sein Gebäude sanieren, gibt sie vor, in welcher energetischen Qualität er bestimmte Modernisierungsmaßnahmen auszuführen hat. Hier erfahren Sie die wesentlichen Inhalte der Novellierung der EnEV

Weiterlesen …

12.11.2012 08:27

Energieausweis fürs Haus- ab 2013 Pflicht!

Ab 2013 verpflichtet die europäische Gesetzgebung dazu, den Energieausweis aktiv und nicht erst auf Verlangen vorzuzeigen. Der Energieausweis gibt Auskunft über die Energieeffizienz.

Weiterlesen …

15.10.2012 09:14

Energieausweis in Frankenthal / bedarfsorientiert

Energieausweis vor Umzug prüfen

Mit Hilfe eines Energieausweises lassen sich Gebäude in ganz Deutschland miteinander vergleichen- egal ob der Standort nun in Frankenthal, Speyer, Landau, Norddeutschland oder Süddeutschland liegt.

Weiterlesen …

05.07.2012 11:55

1. Frankenthaler Energiewoche vom 14. bis 21. August 2012

Zum ersten Mal wird es in Frankenthal vom 14. bis 21. August 2012 eine Frankenthaler Energiewoche geben.

Weiterlesen …

06.12.2011 12:14

Staatliche Förderung von Wärmepumpen

Ab dem 01. Januar 2012 (Antragseingang beim BAFA) gilt für Wärmepumpen ein zusätzliches Förderkriterium.

Weiterlesen …

01.11.2011 12:31

Ab 01.11.2011 gilt neue Trinkwasserverordnung

„Diese wesentliche Verbesserung des Verbraucherschutzes wird dazu beitragen, Legionellenkontaminationen im Trinkwasser zu verhindern.“, erwartet Thomas Holzmann, der Vizepräsident des Umweltbundesamtes (UBA).

Weiterlesen …

22.10.2011 15:23

Sparen nach dem Heizcheck

Herbst und Winter stehen vor der Tür. Die Deutsche Energie-Agentur hat ihren Online-Heizcheck nun auch als App zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen …

06.09.2011 11:05

Förderprogramm für Energie-Plus-Häuser

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) hat ein neues Förderprogramm für Modellhäuser aufgelegt, die den sogenannten „Plus-Energie-Standard“ erfüllen.

Weiterlesen …

14.06.2011 20:33

Die Dachdämmung ist bis Ende 2011 Pflicht

Ist die oberste Geschossdecke über beheizten Räumen ungedämmt, geht viel teure Wärme nach oben verloren und schlägt sich auf der Heizkostenrechnung der Bewohner nieder.

Weiterlesen …